BlueMotionBlog

Grundreinigung des Stoffdach per Hand

Bei einem Stoffdach muss ja bekanntermaßen etwas mehr Vorsicht walten lassen, als bei einem Metalldach. Keine Hochdruckwäsche, nicht unter Bäumen parken, Vogelkot sofort entfernen, keine aggressiven Reiniger, nicht im nassen Zustand öffnen und und und. Wenn man da einfach ein wenig drauf achtet, hat man sehr lange Freude am Textil. Besonders schön bleibt so ein Dach, wenn man es regelmäßig reinigt und dabei Mos und Straßendreck entfernt.

Stoffdach reinigen

Ich habe mir kürzlich mal wieder die Arbeit gemacht und mit einem Reiniger wie diesem hier, das gesamte Dach behandelt. Man sprüht das nasse (!) Dach ein und behandelt die Oberfläche mit einem Schwamm und sanftem Druck. Grobe Verschmutzungen kann man auch vorsichtig mit einer Bürste angehen. Alles nicht so schwer und in maximal ner halben Stunde erledigt. Trotzdem: Was man da an schmutzigen Stoffdächern häufiger mal am Straßenrand stehen sieht, schmerzt manchmal sehr …

Nachdem alles gut getrocknet ist, darf man das Ergebnis seiner Arbeit bewundern (oder nochmal nacharbeiten, da der Schmutz auf dem nassen Dach nur schwer auszumachen ist). Empfehlenswert ist auch eine spätere Versiegelung – aber nur bei perfekt gereinigtem Dach, denn man will ja nicht den Dreck konservieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.