Günstig nach Amsterdam


Ich habe mir mal wieder ein paar Tage Auszeit genommen und bin mit meiner Freundin spontan nach Amsterdam gefahren. Knapp 500 Kilometer von Hamburg bis in die Stadt der Grachten waren es. Da man in den Niederlanden nirgends mehr als 120 km/h fahren darf, habe ich erstaunlich gute Verbrauchswerte erreicht (laut Anzeige 3,7-4,3 l im Schnitt auf 100 km). Einen einzigen BlueMotion habe ich in vier Tagen gesehen – es war ein Polo. Holland ist in nahezu allen Punkten sehr teuer. Beim Sprit hingegen stehen Diesel-Fahrer gut da: mit 1.45 € pro Liter fährt man günstiger als im Heimatland (Super kostete dafür aber 1.67 €). Parkplätze sind Mangelware in Amsterdam und die Polizei dazu recht aktiv mit gelben Parkkrallen. Kein Wunder also, warum Fahrräder in ganz „Nederland“ so unglaublich populär sind.


Eine Antwort zu “Günstig nach Amsterdam”

  1. In holland diesel billiger wie benzin, aber mehr steuer bezahlen (€ 880 fur polo blue motion). Wenn du mindestens 25.000km+ dieselfahren kostengunstig durch billiger tanken.

    Der Blue Motion ist auch billiger durch weniger steuer (wenig verbrauch und partikelfilter) und hat in holland gleiche preis wie 1.4 tdi:

    1.4 tdi bluemotion comfortline
    preis: 12.940
    preis mit pkwsteuer: 16.730
    preis mit steuer und mws: 19.190

    1.4 tdi comfortline
    preis: 12.080
    preis mit pkwsteuer: 16.895
    preis mit pkwsteure und mws: 19.190

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.