40.000 nachgerüstete Rußpartikelfilter funktionieren nicht


Die einen machen es für den eigenen Geldbeutel und andere für ein gutes Gewissen. Eine Nachrüstung ist ungemein teuer und dann hört man nun solche Sachen aus der Presse:

„Zehntausende Diesel-Autos in Deutschland sind mit unwirksamen Rußpartikelfiltern nachgerüstet worden. Mindestens drei Herstellern wurde vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) die Betriebserlaubnis für die Partikel-Filter entzogen.“

Die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits. Betroffen sind Filter der folgenden Hersteller: GAT, Tenneco & Bosal.

Welche RPF/DPF sind genau betroffen? Infos vom Kraftfahrtbundesamt

Quelle: Spiegel Online
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.