VW startet „Dieselution“-Promotion-Tour durch die USA


Die in den USA in Kraft getretenen strengen Abgasgesetze verbaten VW den Verkauf von Dieselfahrzeugen. Jetzt versuchen die Wolfsburger die neuen TDI-Motoren als effizienteste Antriebssysteme der Welt anzupreisen.

„Mit einer Marketing-Offensive will Volkswagen in den USA die dort unbeliebten Diesel-Motoren salonfähig machen. Auf der „Dieselution“-Werbetour von VW quer durch die USA soll die „TDIdeology“ verbreitet werden. Auf dass die Amerikaner künftig vermehrt zum Selbstzünder greifen.“

Ein großer Show-Truck samt ausladendem Auflieger tourt bis zum 3. Februar 2008 durch die USA. 

„Die amerikanischen Besucher des VW-Informationsstandes sollen begreifen, dass es durchaus sparsame und saubere Alternativen zu dicken Benzin- oder Hybridantrieben gibt.“

Forschungs- und Versuchsgelände USA als Grundlage für den Verkauf in Europa:

„Der Commonrail-Dieselmotor des Jetta Clean Diesel schöpft aus zwei Liter Hubraum 103 PS und wurde innermotorisch deutlich gegenüber den bisherigen Selbstzündern verfeinert. Weil die zwar ausgereift, aber eben noch nicht in großem Umfang im Einsatz ist, möchte VW in den USA zunächst Erfahrungen mit dem neuen, sauberen Motor sammeln. Und das Triebwerk dann mittelfristig, wenn die Produktion die entsprechenden Stückzahlen liefern kann, auch in Europa anbieten. Spätestens 2014 wird es soweit sein, denn dann gilt für alle neu zugelassenen Fahrzeuge in der EU die Euro-6-Abgasnorm, die aller Voraussicht nach einen NOX-Speicherkatalysator bei Dieselmotoren nötig macht.“

Quelle: Spiegel Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.