VW-Tochter SEAT bringt Spritsparer auf Basis des Polo BlueMotion


Wie die Mütter, so die Töchter. Was liegt näher, als bereits Erforschtes weiterzugeben:

„Seat stellt den Ibiza Ecomotive vor, der wie der Polo BlueMotion von einem 80 PS starken 1,4-Liter-TDI angetrieben wird. Der Verbrauch wird von Seat mit 3,8 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Damit liegt der Ecomotive stattliche 0,8 Liter unter dem normalen TDI mit 80 PS. Entsprechend sinkt der CO2-Ausstoß von 120 auf 99 Gramm pro gefahrenem Kilometer.“

Das hat sicher weniger etwas mit sozialem, als mehr mit wirtschaftlichem Denken zu tun. Durch die stärkere Nutzung gleicher Technologien im Konzern, kann man höhere Stückzahlen produzieren, was sich wiederum positiv auf die Produktionskosten auswirkt. Ob der Vorteil am Ende beim Käufer ankommt, ist dann eine andere Frage.

Quelle: Lycos.de

2 Antworten zu “VW-Tochter SEAT bringt Spritsparer auf Basis des Polo BlueMotion”

  1. Ist ja schf6n, dass du die niedrig-Varianten des Verbrauchs abngist, viel interessanter und realistischer we4re aber der durchschnittliche Verbrauch, ausgehend von der Basiskonfiguration bzw jener, die am meisten verkauft wird Das dfcrfte ein etwas anderes Bild zeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.